Willkommen beim NABU Wittighausen

Aktuelles

Nachlese Weihnachtsmarkt Wittighausen

Die NABU-Gruppe möchte sich bei allen bedanken, die unseren Stand besucht haben, sich über Naturthemen informiert haben und so zahlreich beim Vogelquiz und der Schätzfrage mitgemacht haben. Das Highlight war der Wüstenbussard, den Karin Schäfer uns präsentiert hat. Er wog genau 723 g. Michael Semesch lag mit geschätzten 725 g am nächsten und hat somit den Einkaufsgutschein über 15,-- € bei der Bäckerei Bächtle gewonnen. Ein herzliches Vergelt‘s Gott sagen wir auch an die Familie Öchsner, die uns die Garage als Stand zur Verfügung gestellt hat. 

Vogelzug am Ried

Foto: NABU
Foto: NABU
Foto: NABU
Foto: NABU

Im Herbst verlassen die Zugvögel Deutschland in Richtung Süden zum Überwintern in wärmeren Gefilden. Unser Ried hat inzwischen eine Größe erreicht, die von der Luft aus von einigen Zugvögeln wahrgenommen wird. Wir können immer wieder beobachten, wie Zugvögel im Wittighäuser Ried für einige Tage Rast machen, um Futter aufzunehmen und Kraft zu tanken für den Weiterflug. So waren im November z.B. ein Paar Rostgänse Gäste am Ried.

 

Auch eine kleine Kolonie Silberreiher hat sich wieder am Ried eingefunden. Sie haben das Ried als Winterquartier für sich entdeckt. Schon seit einigen Jahren sind sie Wintergäste bei uns bis sie im Frühjahr zum Brüten wieder weiter in den Norden ziehen. 

Apfelsaft pressen mit den Füchsen

Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger

Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger

Die NABU-Gruppe setzte ihre Tradition fort und besuchte wieder den Kindergarten Allerheiligen in Wittighausen. Dieses Jahr stand das Pressen von Apfelsaft auf dem Programm. Die Kinder der Naturgruppe „Füchse“ brachten Äpfel von zu Hause mit. Voller Begeisterung haben die Kinder die Äpfel gewaschen, gemahlen und dann Saft abgepresst. Das Keltern erforderte viel Kraft, bereitete den Kindern aber viel Freude. „Der frische Saft schmeckt lecker“, so die Kinder bei der Verkostung. Nach den Füchsen war die Eulengruppe dran. Die Kinder mit Erzieherinnen brachten ebenfalls einen Bollerwagen voller Äpfel mit, die zu Saft verarbeitet wurden. Den Kindern ist jetzt klar, wie der Apfelsaft in die Flasche kommt, den sie i.d.R. im Supermarkt kaufen. 


Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger

Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger

Vereinsheim renoviert

Foto: J. Hönninger
Foto: J. Hönninger

Die Brandkatastrophe an unserem Vereinsheim ist nun über ein Jahr her. Der Schaden ist inzwischen weitgehend behoben. Wir wollen Danke sagen an die Firma Wülk, die aufgrund unserer Feuerversicherung das abgebrannte Dach erneuern konnte. Die Malerfirma Andre Klingert hat sofort Ihre Hilfe angeboten, so dass wir weitere Renovierungsarbeiten zur Gebäudeerhaltung durchführen konnten. Mit einer sehr großzügigen Spende der Innen- und Außenfarbe konnten wir die Innenräume und die Außenfassade neu streichen. Wir sagen herzlichen Dank an die Firma Andre Klingert für die Beratung und finanzielle Unterstützung, so dass unser Vereinsheim wieder in neuem Glanz erstrahlt. Danke an alle Helfer, die sich in ehrenamtlicher Weise an den Renovierungsarbeiten beteiligt haben.